Witze / Anwälte und Juristen / Seite 1

Anwälte und Juristen Witze


Also sie geben zu, dass sie der Vater dieses Kindes sind fragt der Richter den Mann.
"Ja, selbstverständlich" antwortet der.
"Gut" darauf der Richter "dann müssen wir ja nur noch das Bezahlen regeln."
"Aber ich bitte sie" winkt der Mann ab, "dafür möchte ich doch nichts haben!"
Angeklagter, hatten Sie einen Genossen, als sie den Einbruch ausführten ?
"Nein, Herr Richter, ich war vollkommen nüchtern!"
Angeklagter, nun erzählen Sie mal, wie es zu dem Uhrendiebstahl kam.
"Also, wie ich da so ging, sah ich eine Uhr, die ging auch. Und da habe ich mir gedacht, wir könnten ja zusammen gehen!"

Angeklagter, sind Sie eigentlich verheiratet?
"Ja!"
"Mit wem?"
"Mit einer Frau!"
"Mein Gott, das ist ja wohl klar!"
"So klar ist das nicht, meine Schwester ist zum Beispiel mit einem Mann verheiratet!"
Angeklagter, warum habe Sie das Auto gestohlen?
"Ich musste ganz schnell zur Arbeit, Herr Richter."
"Da hätten sie doch ebenso gut einen Bus nehmen können."
"Tut mir leid, für Busse habe ich keinen Führerschein!"
Angeklagter, wieso haben Sie dem armen alten Mann vier Zähne ausgeschlagen?
"Er hatte nicht mehr, Herr Richter"
Bei Gericht in Grönland fragt der Staatsanwalt den Angeklagten:
"Wo waren Sie in der Nacht vom 18. November zum 16. März?"
Besuchstag im Untersuchungsgefängnis.
Ein altes Mütterchen sitzt ihrem Sohn gegenüber: "Hättest du doch nur auf mich gehört, mein Junge. Wie oft habe ich dir ins Gewissen geredet ? Wie oft habe ich dich angefleht, endlich die rostige Knarre wegzuwerfen und dir ein modernes Schnellfeuergewehr zu kaufen ?"

Das haben wir gleich, sagte der Anwalt und meinte das Geld seines Mandanten.
Der Angeklagte fragte seinen Anwalt, wie lange die ganze Angelegenheit wohl dauern werde.
Anwalt: "Für mich drei Stunden und für Sie drei Jahre..."
Der Angeklagte zu seinem Rechtsanwalt: "Wenn ich mit einem halben Jahr davonkomme, kriegen sie 10000 Dollar von mir." Nach dem Prozess meint der Anwalt: "Das war ein hartes Stück Arbeit, die wollten sie doch glatt freisprechen."
Der Anwalt liest den Verwandten den letzten Willen eines reichen Verstorbenen vor: "Und an Heinz, dem ich versprach, ihn in meinem Testament zu erwähnen, einen herzlichen Gruß: "Hallo, Heinz, alter Knabe!"
Der Nikolaus steht mit der Rute in der Hand drohend vor dem unartigen Fritzchen. Bevor er jedoch etwas sagen kann, ruft Fritzchen ganz aufgeregt: "Schnell Papi, ruf doch mal unseren Anwalt an...!"
Der Richter ertappt Gauner-Ede mal wieder beim Lügen:
"Dass Sie mir überhaupt noch ins Gesicht sehen können!"
"Ach Herr Richter, man gewöhnt sich an alles..."
Der Richter fragt: "Herr Verteidiger, haben Sie noch etwas zugunsten des Angeklagten vorzubringen?"
"Ja, Euer Ehren, mein Mandant ist schwerhörig und kann daher auch nicht die Stimme seines Gewissens hören!"
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | »

Weitere Angebote:   entlastungszug.de    spasspics.de    trailerfan.de    lustigewerbespots.com    lustigewerbespots.com